Fortschrittsanzeige

Sprachauswahl

Ihre ausgewählte Sprache Deutsch ist nicht verfügbar. Dieser Vorgang wird derzeit nur in der Standardsprache Deutsch (Deutschland) angeboten.
Schließen

Gewerbe-Ummeldung nach § 14 GewO oder § 55c GewO

Start

Gewerbeanzeige

Ein Gewerbe ist grundsätzlich jede mit Gewinnerzielungsabsicht ausgeübte und auf Dauer angelegte, selbstständige, nicht sozial unwerte und erlaubte Tätigkeit. Es kommt nicht darauf an, ob tatsächlich Gewinn erzielt wird. Einige Tätigkeiten (zum Beispiel im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, die Ausübung freier Berufe oder die Verwaltung eigenen Vermögens) unterliegen nicht der Gewerbeordnung.

Eine "Gewerbe-Ummeldung" ist zu erstatten, wenn:
- der Betrieb innerhalb der Kommune verlegt
- der Gegenstand des Gewerbes gewechselt, das heißt, wenn Sie eine andere / weitere Tätigkeit ausüben (zum Beispiel: Branchenwechsel)
- der Betrieb auf weitere (bisher) nicht geschäftsübliche Waren oder Leistungen ausgeweitet
wird.

Voraussetzungen zur Erstattung einer Gewerbeanzeige
Grundsätzlich gibt es hierfür keine besonderen Voraussetzungen. Bestimmte Tätigkeiten erfordern jedoch eine Erlaubnis oder (handwerksrechtliche) Zulassung; andere Tätigkeiten sind überwachungsbedürftig.
Die Gewerbemeldung muss schriftlich über das bereitgestellte Formular erfolgen. Der Empfang der Gewerbemeldung wird von der zuständigen Behörde bescheinigt.

Rechtsgrundlage
§§ 14, 15, 55c Gewerbeordnung (GewO)

Klicken Sie auf Starten, um das Formular Schritt für Schritt online auszufüllen.

Am Ende des Formular-Assistenten erhalten Sie automatisch ein fertig ausgefülltes Dokument als PDF-Dokument. Einfach ausdrucken, unterschreiben und an die zuständige Stelle senden.

Vordrucke

Der Vordruck ist als PDF-Dokument verfügbar: Vordruck öffnen

Adobe® Reader®

Zum Öffnen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe® Reader®.